Förderliche Neugier

ScienceBlogs:

Neugier ist lästig (“Lass mal sehen, was du da hast”), Neugier ist störend (“Was schreibst du gerade?”), Neugier ist indiskret (“Weißt Du, warum der M. neuerdings immer so früh nach Hause geht?”) Kein Wunder also, dass “sei nicht so neugierig” zu den häufigeren erzieherischen Ermahnungen gehört. Pandoras Neugier brachte alles Übel unter die Menschen, und auch in der Bibel wird Neugier generell harsch bestraft, sei es die Neugier Adam und Evas auf die Frucht vom Baum der Erkenntnis, sei es die Neugier von Lots emahlin bei der Flucht aus Sodom. Doch Neugier ist auch ein wesentlicher Charakterzug der Wissenschaft – und, wie ein Paper in der aktuellen Ausgabe von Perspectives on Psychology noch einmal ausdrücklich nachgewiesen hat, für den akademischen Lernerfolg ebenso essentiell wie Intelligenz und Fleiß. Weshalb der “Hunger des Verstandes” in dieser Studie auch als “die dritte Säule der akademischen Leistungsfähigkeit” bezeichnet wird (The Hungry Mind: Intellectual Curiosity Is the Third Pillar of Academic Performance).

Read the whole story: ScienceBlogs

Leave a comment below and continue the conversation.

Comments

Leave a comment.

Comments go live after a short delay. Thank you for contributing.

(required)

(required)