From: Bild der Wissenschaft

Was dem Huhn ins Ohr geht

Bild der Wissenschaft:

Die kleinen Hühner wurden für die Tests bereits kurz nach dem Schlüpfen darauf trainiert, einem kleinen roten Plastikzylinder zu folgen. Im eigentlichen Test ein paar Tage später setzten die Forscher sie dann in eine weißlackierte Holzkiste, in der auf jeder Seite ein Lautsprecher installiert war. Vor den Boxen war auf jeder Seite einer der roten Zylinder angebracht, wobei die gesamte Installation aus Sicht der Hühner jeweils hinter einem Gazevorhang versteckt war.

Dann ließen die Wissenschaftler aus einem der Lautsprecher eine harmonisch klingende Melodie ertönen, in der die Begleitstimme immer eine kleine oder eine große Terz unter der eigentlichen Stimme lag, während aus dem anderen simultan disharmonische Klänge schallten – hier war der Begleitton bei gleicher Melodie immer genau eine kleine oder eine große Sekunde vom Hauptton entfernt. Die Küken wurden in die Mitte gesetzt und lauschten der Kakophonie mehrere Minuten lang, bevor die Forscher die seitlich angebrachte Vorhänge entfernten, so dass die kleinen Hühner die Plastikzylinder sehen und auch dorthin laufen konnten.

Lesen sie mehr/Read more: Bild der Wissenschaft

Leave a Comment

Your email address will not be published.
In the interest of transparency, we do not accept anonymous comments.
Required fields are marked*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.