Bonus tötet Arbeitsfreude

Süddeutsche Zeitung:

Staaten sind von der Pleite bedroht, Banken stehen nach nur drei Jahren vor der nächsten Rettungsaktion durch die resignierenden Steuerzahler – aber die Boni fließen weiterhin, vor allem die für Banker, die mit ihren Derivate- und sonstigen Wettgeschäften unbehelligt wie eh und je vor allem ihre eigenen Taschen gefüllt haben.

Ehe wir indessen das Sozialneid-Lied der mangelnden Verteilungsgerechtigkeit anstimmen, wollen wir einfach mal dem vermaledeiten Bonus-Wesen wissenschaftlich auf den überhöhten Puls fühlen und nachschauen, ob solche Höchst-Belohnungen überhaupt durch Höchst-Leistungen gerechtfertigt sind.

Es sind ja längst nicht mehr nur Bankmenschen, die der Sinnhaftigkeit ihres Wertschöpfungstuns längst entfremdeten sind, und die nur über Boni zu einem Millionen-Einkommen gelangen.

Read the whole story: Süddeutsche Zeitung

Leave a comment below and continue the conversation.

Comments

Leave a comment.

Comments go live after a short delay. Thank you for contributing.

(required)

(required)