From: Süddeutsche Zeitung

Kleine Aufmerksamkeiten

Süddeutsche Zeitung:

Der Weg in ein Leben als schlechter Mensch wird in Trippelschritten gegangen. Eine kleine Verfehlung öffnet die Tür zur nächsten kleinen Schweinerei, bis irgendwann der Punkt erreicht ist, an dem sowieso alles egal ist und die inneren Dämme gebrochen sind. Psychologen um Nils Köbis von der Universität Amsterdam haben jedoch eine Ausnahme von dieser Regel identifiziert: Wenn es um Bestechung geht, dann neigen auch unbescholtene Menschen dazu, sehr plötzlich zu diesem unethischen Mittel zu greifen – ohne sich zuvor mit kleinen Verfehlungen erst einmal quasi aufzuwärmen.

Read the whole story: Süddeutsche Zeitung

Leave a Comment

Your email address will not be published.
In the interest of transparency, we do not accept anonymous comments.
Required fields are marked*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.