Intelligenz und Erbgut (Intelligence and Genes)

Süeddeutsche Zeitung:

Die Bedeutung einzelner Genabschnitte für den IQ wird überschätzt

Wie erblich ist Intelligenz? Diese Frage treibt Wissenschaftler seit vielen Jahrzehnten um. Zuletzt tauchten oft simple Antworten auf diese komplexe Frage auf. Dieser oder jener Baustein im Genom eines Menschen übe einen starken Einfluss auf dessen generelle Intelligenz aus, heißt es in einzelnen Studien. Ein internationales Team von Psychologen um Christopher Chabris vom New Yorker Union College weist diese Aussagen nun zurück. Die Forscher überprüften die Auswirkungen von zwölf DNA-Bausteinen auf den IQ, die in Studien bislang als relevant galten. Das Ergebnis nach der Analyse der Daten von fast 10000 Menschen lautet: Keiner dieser Genabschnitte ist für die Intelligenz eines Menschen wichtig (Psychological Science, online). Bisherige Ergebnisse waren falsch-positive Resultate.

Read the whole story: Süeddeutsche Zeitung

Leave a comment below and continue the conversation.

Comments

Leave a comment.

Comments go live after a short delay. Thank you for contributing.

(required)

(required)